Edward&Bella *-* Gratis bloggen bei
myblog.de

Teil 5. Robert Pattinson Geschichte

 

Hier könnt ihr jetzt wie immer die nächste Fortsetzung der Robert Pattinson Geschichte lesen. Ich habe übrigends mit der geschrieben, die die Geschichte geschrieben hat. Ich werde mit ihr weiterhin in Kontakt halten und eine der ersten sein,die erfahren wird, wann die Fortsetzung der Geschichte zuende geschrieben ist. Es wird nur noch ein wenig Zeit dauern bis es soweit ist, wenn sie hat momentan nicht so sehr viel Zeit.

Jedoch wird sie sich große Mühe geben, dass wir die Fortsetzung schnellsmöglich erhalten und sie genauso wundervoll wird wie bisher ...

Viel Spaß beim Lesen.

Wie so oft, liebe Grüße. Tannnnicken (:

 

          

 



Und so war es dann auch. Am nächsten Tag telefonierten wir wieder. Und am Tag darauf ebenfalls. Und am Tag darauf…Und so weiter. Er erzählte von seinen freien Tagen, die er in allen Zügen genoss, das er mich unbedingt wiedersehen möchte, und und und.
Wie er es versprochen hatte, kamen einige Tage später die Bücher an. Inklusive eines handgeschriebenen Briefes:

Hey Josylein! (Ich kann’s einfach nicht sein lassen :-))

Hier kommen wie versprochen die Bücher…Ich hoffe sie gefallen dir. Ich fand sie sehr interessant. Okay im Gegensatz zu dir lese ich ja sehr viel, wenn ich Zeit dafür finde. Aber ich denke, diese Bücher hast du genau wie ich im Nu durch.
Nun ja. Verraten werde ich nichts…
Es ist irgendwie merkwürdig mit dir zu telefonieren, zu schreiben und so, weil wir uns erst einmal gesehen haben. Du bist meine beste Freundin geworden, obwohl wir nichts miteinander unternehmen. Wir sind uns so vertraut geworden, nach all der Zeit. Ich kann mit dir über alles reden, und über total absurde Sachen lachen. Ich liebe das. Tom sehe ich auch nur noch selten und dann hat er auch nicht grade immer viel Zeit. Ich ja sowieso nicht im Moment. Also bleiben mir nicht viele enge Freunde, mit denen ich was unternehmen kann. Und mit denen kann ich auch nicht so locker reden, wie mit dir. Es ist einfach toll dich als Freundin zu haben. Wer dich als Freundin hat, kann sich glücklich schätzen. Dass du da drüben so gut wie keine freunde hast, kann ich kaum glauben. Jemand wie du müsste etliche Freunde haben, aber ich weiß selber, gute Freunde zu finden, ist schwer. Da bin ich umso glücklicher, dich kennengelernt zu haben.
Aber nun genug Geschwafel über Freundschaft und so…
Jetzt fang man an zu lesen und viel Spaß dabei…
Bye Rob!
P.S. Ich hab dich lieb!!! :-)

Ich bekam dabei eine richtige Gänsehaut, als ich den Brief las. Ich hatte mich riesig über diese lieben Worte gefreut.
„Ich hab dich lieb!“ – Das war zu niedlich. Und ich hatte ihn auch lieb.
Kurz entschlossen, kramte ich Stift und Zettel raus und begann ihm ebenfalls einen Brief zu schreiben:

Hi ROBBY! (Ich hab dich gewarnt!)

Zuerst möchte ich mich ganz lieb bei dir bedanken, dass du mir die Bücher zugeschickt hast. Wenn ich mal etwas Zeit finde, zwischen dem ganzen Pauken für die Klausuren, werde ich mich bemühen, anzufangen zu lesen.
Weißt du, für mich ist es im Moment etwas schwierig, etwas anderes zu machen, als mich auf mein Studium zu konzentrieren. Da tut es verdammt gut, einen Freund wie dich zu haben. Der einen ablenkt, zum Lachen bringt und so. Du bist nämlich ein genauso wertvoller Freund für mich, wie ich es für dich bin. Da ich mit Sandra leider nicht mehr so oft kommuniziere, bist im Moment eher du mein bester Freund als sie. Ich schätze dich sehr, und will dich absolut nicht mehr missen in meinem bescheidenen Leben. Dein Leben ist sehr interessant und abwechslungsreich im Gegensatz zu meinem. So bringst du mir auch etwas Abwechslung in meinem Leben, wenn du mir aus deinem erzählst.
Dein Brief hat mich sehr berührt und ich bekam regelrecht eine Gänsehaut, bei deinen Worten. Es hat mir sehr geschmeichelt. Ich danke dir für diese lieben Worte. Und lass dir eines gesagt sein: Ich werde mein allerbestes tun um dir IMMER so ein guter Freund zu sein. Das du immer mit mir so viel spaß haben wirst, und das du immer mit mir über alles reden kannst!!!!! VERSPROCHEN.
Und eines noch: Ich hab dich auch lieb!!!!!!
Auf eine ewige Freundschaft
Deine Josy
P.S. Du fehlst mir, und ich möchte dich unbedingt bald wiedersehen!!!

Ich zögerte, den Brief abzuschicken, doch ich überwindete mich doch, den Brief in den Postkasten zu werfen.

Einige Tage später, hatte er sich bei mir für den Brief bedanke. Wir hatten wieder stundenlang die Leitung besetzt und geplaudert. Bis spät in die Nacht hinein.

Und dann hörte ich wieder eine lange Zeit nichts von ihm. Nur hier und da mal ne SMS

Einige Monate später, überredete mich Diana, mit ihr ins Kino zu gehen. Irgendeinen Vampierfilm meinte sie. Okay, dachte ich, Vampierfilme mag ich wohl. Also kam ich mit. Vor dem Kino hatte sich eine riesige Schlange gebildet. Diana hatte zum Glück die karten vorbestellt, also konnten wir schon in den jetzt schon überfüllten Kinosaal. Plätze bekamen wir leider nur noch ganz Vorne.
Die Werbung ging vorüber, einige Kinotrailer liefen, und dann fing der Film an.
Interessiert schaute ich zur Leinwand und dann haute es mich fast vom Hocker. Scheiße, das war der Film von Rob. Mensch ich hätte doch mal anfangen sollen, die Bücher zu lesen, dann würde ich hier nicht sitzen wie Ochs vorm Berg.
Ich grinste in mich hinein. Ich staunte nicht schlecht, was aus dem jungen Mann, mit den überaus feinen Gesichtszügen, geworden war. Er war verdammt männlich geworden. Und das innerhalb eines Jahres. Ich konnte es kaum Glauben.
„Der is Süß oder?“ riss mich Diana aus meinen Gedanken.
„Süß???? Der is doch nicht süß! Der is schon sexy!“ verdammt, hatte ich das jetzt wirklich gesagt? Was hatte ich mir da nur bei gedacht. Er war doch mein bester Freund, und den besten Freund findet man doch nicht sexy, oder?
Wieder konzentrierte ich mich auf den Film, der wirklich sehr gut war. Wie mussten dann erst die Bücher sein?
Wieder wurde ich aus meinen Gedanken gerissen als mein Handy vibrierte. Schnell warf ich einen Blick drauf und wie es der Zufall so wollte, war das Edward Cullen persönlich.
„Hi Josy. Was treibst du schönes an einem schönen Samstagabend? Ich muss dir unbedingt was erzählen. Meld dich bitte!!!!“

 


 

15.3.09 15:06
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Hallo (: Willkommen auf meiner Homepage & viel Spaß beim herumstöbern ... Würde mich über ein Gästebuch Eintrag freuen ;D
Heiße oft "Tannicken" .. Diese Homepage ich nicht für mich selber, sondern ausschließlich für meine Chatfreundinnen Meq, Silli & Sarah.
ROLLENSPIEL Twilight Autogramme